0

Ich habe kürzlich diese Frage beantwortet. Benutzer Jan war so nett diese zu editieren. Nun hat er allerdings "daß" durch "dass" ersetzt. Meines Erachtens ist das der größte Fehler der Rechtschreibreform von 1996. Kennt jemand Hintergründe zu dieser konkreten Entscheidung? "Daß" ist weder auszusprechen wie "krass" oder gar "Hass", es ist ein langes "a". Hat jemand Referenzen?

Nebenfrage: Ist es Konsenz, alles gemäß der Rechtschreibreform beantworten zu müssen?

marked as duplicate by Wrzlprmft Dec 27 '16 at 22:08

This question has been asked before and already has an answer. If those answers do not fully address your question, please ask a new question.

  • 2
    Ich kenne genau eine Person, die dass mit langem /a:/ ausspricht – das war unser ehemaliger Pfarrer, und der hat jedes /a/ lang ausgesprochen, also auch nass. Dass und das werden von den meisten Sprechern gleich ausgeprochen, und reimen sich in der Regel auf nass. Aber es gibt auch einen Post zu alt vs neu; ich suche ihn mal gerade. – Jan Dec 27 '16 at 21:55
  • 1
    1, 2. 2 ist eindeutig der Wichtigere. – Jan Dec 27 '16 at 21:59
  • 2
    Die von Jan verlinkten Fragen sollten alles klären, was es hierzu auf Meta zu klären gibt (wenn nicht, bitte eine neue Frage stellen). Die Frage, ob dass mit langem a ausgesprochen wird, gehört hingegen auf die Hauptseite. – Wrzlprmft Dec 27 '16 at 22:11
  • Danke für eure Hinweise, werde mal schauen, ob ich das transferieren kann. – Thomas Dec 27 '16 at 22:16

Browse other questions tagged .